zur Navigation springen

Sonderbeilagen

20. November 2017 | 13:51 Uhr

Zum Glück

Für ewige Liebe und das große Glück 

Schlösser sollen Paare für immer zusammen schweißen 

Image №1
Glück zu Tausenden In Warnemünde hingen die Schlösser bis 2014 auf der Brücke am Alten Strom FOTO: BUCHARDT
Alte Bäume mit eingeritzten Herzen und Jahreszahlen – das war gestern! Wer geht denn noch mit dem Liebsten in Wald und Flur? Die Liebenden des 3. Jahrtausends zeigen ihr Glück aller Welt mit kühlem Metall. Schlösser, versehen mit den Initialen des Paares, sollen dessen Verbundenheit besiegeln.

Image №2
Inzwischen sind sie ein paar Meter weiter umgezogen. Auch im Schweriner Schlossgarten und in Wismar gibt es solche Plätze für Liebende.
FOTO: BUCHARDT

Den Denkmalschützern treiben die kleinen Schlösser den Schweiß auf die Stirn. Touristiker reiben sich die Hände. Die Paare, die Schlösser an Brücken und anderen geschichtsträchtigen Orten anbrachten, mögen von Zeit zu Zeit wiederkommen und schauen, was aus den Zeichen ihrer Verbundenheit geworden ist. Damit diese nicht zu viel Schaden anrichten, werden in vielen Städten Vorrichtungen als Ersatz aufgestellt. In Heidelberg zum Beispiel gibt es den „Liebesstein“ mit Ösen, an denen Pärchen ihre Schwüre anbringen dürfen.

In Schwerin tauchten die Schlösser vor ein paar Jahren am Pfaffenteich und im barocken Schlossgarten auf. Dort erregten sie den Unwillen der Verwaltung. So wurde den Liebesbeweisen mit dem Bolzenschneider zu Leibe gerückt.

Die alten Bäume mit ihren vernarbten Herzen und die Liebesschlösser haben eines gemeinsam: Sie zeugen von der immer währenden Sehnsucht nach dem dauerhaften Liegesglück!

Heidrun Lohse

Ostseeglück
Anzeige
traum-floristik
Der Ursprung

Wer damit begonnen hat, Vorhängeschlösser als Zeichen der Herzensverbundenheit aufzuhängen, ist nicht bekannt. Vermutet wird, dass Florenzer Absolventen einer Sanitätsakademie die Schlösser ihrer Spinde an der Ponte Vecchio anbrachten. Liebende Römer griffen diese Idee begeistert auf und ketteten, gemeinsam mit ihren Auserwählten, die sogenannten Liebesschlösser an die Milivsche Brücke in Rom. Heute sind diese Zeichen des Glückes auf der ganzen Welt zu finden.