zur Navigation springen

Sonderbeilagen

20. November 2017 | 13:51 Uhr

Automobile Neuheiten

KIA`s Statement an die Konkurrenz


Image №1
Mit dem Niro steigt KIA in ein neues Segment ein.
ROSTOCK. Auf dem 86. Genfer Automobilsalon feierte unlängst der Kia Optima Sportswagon seine Weltpremiere. Der erste Mittelklasse- Kombi des Herstellers kommt im vierten Quartal 2016 in den Handel. Zwei weitere Kia-Modelle gaben in Genf ihre Europadebüts: der Kia Optima Plug-in-Hybrid und das neue Crossover- Hybridmodell Kia Niro, die der Weltöffentlichkeit erstmals im Februar auf der Chicago Motor Show 2016 präsentiert wurden und die beide ebenfalls noch in diesem Jahr auf den europäischen Markt kommen werden.

„Mit jedem der drei Modelle steigt Kia zugleich in ein neues Marktsegment ein – diese Genf-Neuheiten werden daher das weitere Wachstum unserer Marke in Europa vorantreiben“, sagt Michael Cole, Chief Operating Officer von Kia Motors Europe. „Mit der Studie Kia SPORTSPACE haben wir hier 2015 einen klaren Ausblick auf den nächsten Entwicklungsschritt des Kia Optima gegeben. Und dementsprechend zeichnet sich der Sportswagon gegenüber der Limousine durch ein noch höheres Maß an sportlicher Eleganz sowie durch besondere praktische Qualitäten aus. Wir präsentierten unseren ersten D-Segment-Sportkombi hier zusammen mit dem ersten Plug-in-Hybrid- Modell von Kia, um zu unterstreichen, wie wichtig uns dieses Segment ist, in dem wir neue private und gewerbliche Käufer für unsere Marke gewinnen wollen.“

Auch mit dem dritten Neuling werde die Marke ihre Attraktivität für europäische Kunden weiter steigern, so Cole. „Der Kia Niro bietet den Kunden eine sehr verlockende Kombination von praktischen Crossover-Qualitäten, einem modernen, reizvollen Design und einem hochentwickelten Hybridantrieb, der die laufenden Kosten niedrig hält.“ 

Anzeige
Autohaus BRÜGGEMANN GmbH & Co.KG